Vaginallifting

Vaginallifting – eine Vaginalverjüngung ohne Narkose

Geburten, aber auch dass fortschreitende Alter wie die Menopause fordern das Gewebe in der Vagina. Die Muskulatur verliert an Spannkraft und erschlafft. Die verringerte Reibung beim Geschlechtsverkehr kann die Stimulation und damit das sexuelle Empfinden vermindern. Auch vaginale Trockenheit sind nicht selten genau wie eine Belastungs-Harninkontinenz. Wenn das Gewebe nur minimal erschlafft ist, kann eine neuartige Behandlung auch ohne Narkose möglich gemacht werden.

Was können wir für Sie tun?

Es gibt mittlerweile verblüffend gute Ergebnisse mit der Vaginallifting-Methode, wo die Vaginalwand mit einem Laser punktuell „durchlöchert“ wird und somit die körpereigene Regeneration des Gewebes angeregt wird. Das verletzte Gewebe bildet vermehrt in Folge das körpereigene Kollagen und wird wieder straffer und fester und nimmt an Volumen zu.

Was können Sie tun?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Gemeinsam im persönlichen Gespräch können wir über die optimale Methode für Ihr Anliegen sprechen.

Die Kosten

Bei medizinischen notwendigen Operationen kann ein Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse gestellt werden.

Die Kosten für die ästhetische Behandlung des Vaginalliftings hängen von der Art und dem Aufwand ab und werden von Ihnen getragen. Sie haben aber die Möglichkeit über das Kreditinstitut, mit dem wir arbeiten, eine Finanzierung zu beantragen. Lassen Sie uns ins Gespräch gehen, wir finden sicher eine Lösung.

Menü