Gynäkomastie

Die männliche Brustvergrößerung (Gynäkomastie) ist ein absolutes Tabuthema unter Männern.

Männerbrust, Männerbusen oder auch Männertitten – Sie haben diese Bezeichnungen vielleicht schon gehört? Viele Männer schämen sich und sind stark seelisch belastet. „Oben ohne“ können sich die allermeisten gar nicht vorstellen. Extrem belastend empfinden es betroffene Männer, wenn sie eine neue Partnerin kennenlernen und Angst haben, als unmännlich und unattraktiv wahrgenommen zu werden. Das Schamgefühl geht bei manchen Männern sogar soweit, dass sie deshalb ganz auf das Kennenlernen neuer Bekanntschaften verzichten und sich sozial isolieren.

Dabei ist die Veränderung der Brustdrüse beim Mann nicht so selten wie angenommen.

Die Ursache und die Ausprägung können vielfältig sein. Sollten Sie einen „Männerbusen“ haben, sollten Sie diesen bitte fachärztlich abklären lassen. Vergessen Sie bitte nicht, dass Sie sich für nichts schämen müssen und für sich gezielt einstehen können, wenn Sie sich um Ihre Gesundheit bewusst kümmern.

Was können wir für Sie tun?

Wir unterstützen Sie im Bereich der ästhetischen Medizin bei der der kosmetischen Korrektur der Männerbrust.

Bei einer Gynäkomastie Operation wird die Brustdrüse über einen 1-1,5cm langen Schnitt am Unterrand der Brustwarze entfernt, der in der Regel keine sichtbaren Narben hinterlässt. Nach der Operation müssen Sie vier bis sechs Wochen eine Kompressionswäsche tragen zur Unterstützung des Heilungsprozesses. Diese schützt Sie vor Blut- und Wassereinlagerungen.

First Class Medical begleitet Sie dabei während des ganzen Prozess. Da wir unseren Fokus auch ganzheitlich setzen, können wir Sie nach der Operation auf Wunsch mit unseren Fachärzten und Heilpraktikern ebenfalls bei den Themen Ernährung und Fitness unterstützen.

Was können Sie tun?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Gemeinsam im persönlichen Gespräch können wir über die optimale Methode für Ihr Anliegen sprechen. 

Die Kosten

Bei medizinischen notwendigen Operationen kann ein Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse gestellt werden.

Die Kosten für die ästhetische Behandlung der Gynäkomastie Operation hängen von der Art und dem Aufwand ab und werden von Ihnen getragen. Sie haben aber die Möglichkeit über das Kreditinstitut, mit dem wir arbeiten, eine Finanzierung zu beantragen. Lassen Sie uns ins Gespräch gehen, wir finden sicher eine Lösung.

Menü