Brustverkleinerung & Entfernung Implantat

Wenn der Busen zur Last wird…

Manchmal neigen Frauen zu einem übermäßig großen Busen, der teilweise nicht zu ihrem Körperbau passt, Nacken- und Rückenschmerzen und seelische Belastungen können die Folge sein. Manche Patientinnen berichten, dass sie das Gefühl haben, auf ihren großen Busen reduziert zu werden. Sie misstrauen deshalb neuen männlichen Bekanntschaften, kaschieren ihren Busen unter Kleidung und verstecken sich zusehends. Haltungsschäden und soziale Isolation begleiten diese Patientinnen viele Jahre, bevor sie sich entschließen, Hilfe und Unterstützung zu suchen. In diesen Fällen bietet sich eine Brustverkleinerung an, denn wenn Ihr Selbstbewusstsein wieder steigt, ist ein unbelastetes Leben wieder dauerhaft möglich.

Entfernung des Brustimplantats

Manchmal ist es wichtig, ein Brustimplantat zu entfernen. Entweder weil die Patientin sich unwohl damit fühlt oder weil das Implantat, meist Implantate früherer Generationen, Schwierigkeiten macht. Das können zum Beispiel mechanische Beschädigungen sein wie ein Riss in der Implantathülle oder übermäßige Bildung einer Bindegewebskapsel, der sogenannten Kapselfibrose. Die Folge können Verhärtungen, Verformungen, Schmerzen und verschlechterter Beweglichkeit.

Hier ist es dringend anzuraten, das Implantat zu entfernen.

Was können wir für Sie tun?

Von Natur aus gibt es unzählige Brustformen, deren Beschaffenheit ebenso individuell ist. Für die Brustverkleinerung gibt es diverse operative Techniken, die sich nach der Ausgangslage orientieren. Dabei ist grundsätzlich zwischen periareolären-, I- sowie T-Schnitten zu unterscheiden. Welche Technik wir in Ihrem Falle anwenden, richtet sich genau danach und diese werden wir in einem persönlichen Beratungsgespräch erörtern. Wir präferieren narbenarme Technik, die dauerhaft sehr gute Ergebnisse verspricht.

Alle Ärzte bei First Class Medical gehören zu den Besten ihres Fachgebietes. Wir arbeiten auf dem höchsten Niveau unter Anwendung der modernsten Methoden. Gemeinsam werden wir Ihre Wünsche und mögliche Ergebnisse besprechen. Vertrauen und Expertise in einer Hand, darauf können Sie sich verlassen.

Bei den narbenarmen Techniken (Lejour-Methode) wird die Brust über einen Schnitt um den Warzenhof und einem senkrechten, vom Warzenhof zur Brustumschlagfalte verlaufenden Schnitt gestrafft.

Die überschüssige Haut wird entlang des senkrechten Schnittes gestrafft und entfernt. Bei ausgeprägteren Hautüberschuss kann der senkrechte Schnitt in der Umschlagfalte entweder seitlich auslaufen oder unterhalb der Brustumschlagfalte enden.

Die Haut wird im Bereich des vertikalen Schnitts vom Fettgewebe gelöst, ähnlich wie ein Vorhang plissiert und mit einer Raffnaht vernäht. Die Haut soll als Folge nach der Operation dadurch angeregt werden, sich zusammen zu ziehen, so dass sich die zunächst entstehenden Hautfältchen und -wellen mit der Zeit zurückbilden.

Die Wunddrainagen, die bei der Operation einlegt werden, um Blut und Wundsekret ablaufen zu lassen, werden nach wenigen Tagen gezogen. Ein Spannungsgefühl in den ersten Tagen nach der Operation ist normal. Ein Schmerzgefühl, das auftritt, kann mit Hilfe von Schmerzmitteln abgeschwächt werden.

Bei der Entfernung des Brustimplantats führen wir einen etwa 4cm langen Schnitt in der Unterbrustfalte, also der bestehenden Narbe, und entfernen das Implantat. Sollten um das Implantat herum Verhärtungen vorhanden sein, liegt eine Kapselfibrose vor, so wird diese mit entfernt.

Sollte die Brusthaut durch das fehlende Volumen erschlafft sein, können wir diverse Techniken anwenden, um die neue Brustform zu definieren. Es bieten sich zum Beispiel die Bruststraffung mit einem Volumenaufbau mit der Eigenfett-Methode an, eine Brustverkleinerung wie sie oben beschrieben ist und weitere, die von Ihrer Vorstellung, die Sie sich wünschen, ab.

Was können Sie tun?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin. Gemeinsam im persönlichen Gespräch können wir über die optimale Methode für Ihr Anliegen sprechen. 

Die Kosten

Bei medizinischen notwendigen Operationen kann ein Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse gestellt werden.

Die Kosten für die ästhetische Behandlung wie der Brustverkleinerung hängen von der Art und dem Aufwand ab und werden von Ihnen getragen. Sie haben aber die Möglichkeit über das Kreditinstitut, mit dem wir arbeiten, eine Finanzierung zu beantragen. Lassen Sie uns ins Gespräch gehen, wir finden sicher eine Lösung.

Menü